Français Deutsch Nederlands English
Home Kontakt Impressum Sitemap
Syndicat d'initiative Vianden
Indian Forest
News

Pumpspeicherwerk

Das Pumpspeicherwerk Vianden ist das größte seiner Art in Europa.

Schon 1925 wurden die ersten Studien zur hydroelektrischen Ausnutzung der Our gemacht, die den Bau eines Staudammes von 106 m Höhe bei Stolzemburg vorsahen. Dieses Projekt wurde wegen der politischen Schwierigkeiten der damaligen Zeit nicht ausgeführt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Studien wiederaufgenommen und 1951 wurde die SEO (Societe Electrique de l'Our) gegründet, deren Hauptaktionäre der Luxemburger Staat und die RWE (Rheinisch-Westfälisches Elektrizitätswerk AG) sind. Die Arbeiten begannen 1959, das Pumpspeicherwerk wurde 1964 eingeweiht.

Das Werk begreift einen künstlichen Stausee, der mit den beiden Oberbecken durch ein System von Druckschächten verbunden ist, die 6 m bezw. 6,50 m Durchmesser und eine Länge von 625 m bezw. 856 m haben. Sie leiten das Wasser in die unterirdische Maschinenhalle, die 330 m lang ist und sich im Herzen des Nikolausberges befindet.

Der Stausee ist 8 km lang und umfasst mehr als 6 Millionen m3 Wasser. Er reicht von der Ourtalsperre bei Vianden bis nach Stolzemburg. Während der Nacht wird mit billigem Nachtstrom das Wasser des Stausees in die zwei Oberbecken gepumpt, die 6 Millionen mJ fassen und in 509 m Höhe auf der Spitze des Nikolausberges liegen. Während des Bedarfs an Spitzenstrom fließt das Wasser auf die 9 Maschinengruppen, die je eine Turbine, einen Motor-Generator und eine Pumpe begreifen. Sie produzieren hochwertigen Spitzenstrom.
Eine zehnte Maschine, eine Pumpturbine von 200000 kW, wurde 1970 in einem Seitental unterhalb des Bildchens eingerichtet und durch einen Druckschacht von 4,50 m Durchmesser und 1 375 m Länge mit dem Oberbecken verbunden.


Pumpspeicherwerk (SEO: Société Electrique de l'Our)

Die Unterirdische Zentrale ist Täglich zugänglich von 10.00 bis 16.00
Ostern bis 30 September von 10.00 - 20.00

FREIER EINTRITT

Führungen nur auf Schriftliche Anfrage an folgender Adresse:
S.E.O. Centrale de Vianden
B.P. 2
L-9401 Vianden
Tel.: (+352) 84 90 31-1
Fax: (+352) 84 90 31-200